Lebkuchen mit Blüten & Gerstenmalz

Bald ist der erste Advent! Also für uns Zeit, mit Kekserlbacken zu beginnen.
lebkuchen

Meine Lebkuchen sind “honigreduziert”. Statt Honig verwende ich Gerstenmalz.
Ich versuche Honig zu vermeiden, nicht weil er mir nicht schmecken oder ich an seiner wunderbaren Wirkung zweifeln würde, sondern den Bienen zuliebe. Die Bienen sterben, und ohne Bienen kein Leben. Nur die wenigsten Pflanzen kommen ohne Insekten aus, um aus einer Blüte eine Frucht zu bilden. Bienen erzeugen Honig, damit sie den Winter überleben und nicht, damit wir was Süssen haben. Wir Menschen nehmen den Bienen ihre wertvolle Winternahrung weg und füttern sie mit minderwertigem Zuckerwasser. Schon Kinder lernen, dass Zucker zwar gut schmeckt, jedoch nicht gesund ist. Zucker als Nahrung schwächt Bienen vielleicht ebenso wie uns Menschen?!. Wie sollen sie den Winter überleben ohne Honig? Mein Papa war Imker. Unsere Vorfahren wussten noch, dass sie nicht den ganzen Honig ihren Bienen wegnehmen durften. Sie lebten, ohne die Zusammenhänge zu kennen, ohne Beweise, Nachhaltigkeit. Starben die Bienen, dann konnten sie nicht einfach in einen Supermarkt gehen und sich Honig oder gar ein neues Bienenvolk kaufen. Darum wurde immer ein Teil des Honigs als Nahrung für die Bienen im Stock belassen.
Ich reduziere meinen Verbrauch an Honig und wo es geht verzichte ich komplett darauf.
Gerstenmalz ist ein wunderbarer Ersatz für Honig. Einfach mal ausprobieren. Man bekommt es in Bioläden.

Nun aber das Rezept.
lebkuchen2

10 dag Butter auf kleiner Flamme mit 10 EL Gerstenmalz und 3 EL Honig erwärmen.
60 dag Roggenvollkornmehl mit 10 dag Zucker, 3TL Lebkuchengewürz, 1 MS Zimt, 2 TL Natron, 2TL Blütengewürzmischung (ich hatte heuer noch Ringelblumen im Garten, also die Blütenblätter von 1-2 dazugeben). 3 Eier und die Butter-Gerstenmalzmischung dazugeben. Zu einem festen Teig in der Küchenmaschine verkneten. Falls zu weich, etwas weißes Mehl dazu, wenn zu fest etwas laufwarmes Wasser.
In Folie wickeln und mind. 1 Std. im Kühlschrank rasten lassen.

lebkuchen30,5 cm dick ausrollen.

lebkuchen4Ausstechen. Mit geschälten Mandeln, Nüssen oder Kürbiskernen belegen.

lebkuchen5Ei mit etwas Milch verquirlen, Lebkuchen damit bestreichen. Bei 145 C° Heißluft ca. 12-15 Min. backen. Ich bin kein Fan von unnötigem Vorheizen des Backrohres. Nur, bei Lebkuchen unbedingt vorheizen.
Fertig!